Local SEO 2017: Bei Google in den lokalen Suchergebnissen ganz vorne dabei sein

Juni 2, 2017 by in category Aktuelle Online Marketing Artikel tagged as , , , with 1 and 2

Eine aktuelle MOZ-Studie hat die Local SEO Ranking-Faktoren für 2017 ermittelt. Wir stellen die Studie vor und geben aktuelle Tipps zur lokalen Suchmaschinenoptimierung.

 

Ob Handwerksbetrieb, Fitness-Studio oder Restaurant: Local SEO wird insbesondere für kleinere Unternehmen immer wichtiger. Denn kaum ein Kunde macht sich noch die Mühe, ein schweres Branchenbuch aufzuschlagen, stattdessen wird der nächste Friseursalon einfach gegoogelt – in der Mittagspause am Rechner oder per Smartphone im Bus.

Eine gute Sichtbarkeit in den lokalen Google-Suchergebnissen lohnt sich: die Conversionrate ist hier besonders hoch. Hinzu kommen im Local Pack, also den Google+ Lokaleinträgen, Features wie Kartendarstellung und Routenplanung sowie – in der mobilen Darstellung – ein Button zum direkten Anruf. Und nach wie vor sind mobile Endgeräte auf dem Vormarsch: Smartphones sind heute das meistgenutzte Gerät für den Internetzugang, bereits jeder zweite Deutsche besitzt eines.

Auf der anderen Seite wird es für lokale Unternehmen immer schwieriger, in den regionalen Suchergebnissen zu erscheinen. Seitdem Google die Größe des Local Packs reduziert hat, werden nur noch drei statt sieben lokale Ergebnisse angezeigt. Diese Firmen müssen zunehmend mit einer Fülle bezahlter Einblendungen konkurrieren.

Was sind die Ranking-Faktoren für Local SEO im Jahr 2017?

Um dennoch ganz vorne in den lokalen Google-Suchergebnissen zu erscheinen, sollten Unternehmens-Websites auch für Local SEO optimiert werden – hier sind spezielle Faktoren wichtig, die sich von der klassischen Suchmaschinenoptimierung unterscheiden. MOZ hat 2017 in einer großangelegten Studie die Ranking-Faktoren für Local SEO neu ermittelt.

lokale suchmaschinenoptimierung ranking fakoren 2017

2017 Local Search Ranking Factors / Quelle: MOZ.com

Um als eines von drei Unternehmen prominent im Google Local Pack angezeigt zu werden, sind demnach folgende Ranking-Faktoren besonders wichtig:

  1. Google MyBusiness-Signale (19%): Lage, Kategorien, Keywords im Unternehmenstitel usw.
  2. Link-Signale (17%): Anchor-Texte, Autorität der verlinkenden Domain, Anzahl der Links usw.
  3. On-Page-Signale (14%): Geschäfts- und Kontaktdaten – idealerweise als Schema Markup, Keywords, Domain-Autorität usw.
  4. Externe Standort-Signale (13%): Konsistenz der Geschäftsdaten im Web, Signale aus anderen Branchenverzeichnissen usw.
  5. Nutzer-Rezensionen (13%): Anzahl, Vielfalt usw.
  6. Nutzer-Verhalten (10%): Durchklickrate, Interaktionen usw.
  7. Personalisierung (10%): Nutzer-spezifische Faktoren
  8. Signale aus sozialen Medien (4%): Engagement bei Google+, Facebook, Twitter usw.

Unterschiedliche Local Ranking-Faktoren für Google Local Pack und organischen Ergebnisse

Um besonders weit oben in den lokalen organischen Ergebnissen gelistet zu werden, verschiebt sich die MOZ-Hitliste der wichtigsten lokalen Ranking-Faktoren 2017:

  1. Link-Signale (29%): Anchor-Texte, Autorität der verlinkenden Domain, Anzahl der Links usw.
  2. On-Page-Signale (24%): Geschäfts- und Kontaktdaten – idealerweise als Schema Markup, Keywords, Domain-Autorität usw.
  3. Nutzer-Verhalten (11%): Durchklickrate, Interaktionen usw.
  4. Personalisierung (9%): Nutzer-spezifische Faktoren
  5. Externe Standort-Signale (8%): Konsistenz der Geschäftsdaten im Web, Signale aus anderen Branchenverzeichnissen usw.
  6. Google MyBusiness-Signale (7%): Lage, Kategorien, Keywords im Unternehmenstitel usw.
  7. Nutzer-Rezensionen (7%): Anzahl, Vielfalt usw.
  8. Signale aus sozialen Medien (4%): Engagement bei Google+, Facebook, Twitter usw.

Wie optimiere ich 2017 meine Web-Präsenz für Local SEO?

Am Anfang aller Local SEO-Maßnahmen sollten im Jahr 2017 konsistente Geschäfts- und Kontaktdaten stehen – sowohl auf den eigenen Seiten als auch bei MyBusiness und anderen Branchenverzeichnissen im Internet. Strukturieren Sie die Daten auf Ihren Seiten mit Schema Markup, damit Suchmaschinen leichter erkennen, worum es sich handelt.

Außerdem sollten Sie auf aussagekräftige Keywords und Kategorien achten. Wie bei der klassischen Onpage-Optimierung verwenden Sie Ihre Schlüsselwörter etwa in Titeln, Beschreibungen und Überschriften – jedoch mit einem klaren Fokus auf Service und Lage. Auch hier ist Konsistenz elementar: Sorgen Sie dafür, dass sich Ihre Schlüsselbeschreibungen decken – auf Ihren eigenen Seiten genauso wie anderen Web-Quellen und besonders bei Google MyBusiness.

Local SEO - Beispiel Local Pack & organische Ergebnisse

Drei Einträge werden im Local Pack angezeigt, darunter folgen die lokalen organischen Suchergebnisse.

Schon bei der Erstellung Ihres MyBusiness-Profils sollten Sie auf eine einheitliche Sprache wertlegen und eindeutige Kategorien auswählen – auch Nebenkategorien können eingetragen werden. Die Kunst ist es, dabei sowohl spezifisch als auch für breitere Bereiche relevant zu sein. Ein überzeugender Call-to-Action, etwa gepaart mit einem Aktionsangebot, erhöht die Durchklickrate und beeinflusst damit auch die Position in den Ergebnissen – positiv und langfristig!

Klassische Suchmaschinenoptimierung ist Teil von Local SEO

Ein weiterer wichtiger Punkt sind Nutzer-Rezensionen. Im Ranking werden Faktoren wie Anzahl der Bewertungen und Vielfalt gewertet – also Merkmale, die schwer steuerbar sind. Dennoch sollten Sie schon beim Erstellen Ihrer MyBusiness-Page für eine Handvoll Nutzermeinungen sorgen. Fragen Sie dafür Freunde und Bekannte oder aktivieren Sie Ihre Kunden vor Ort.

Der Faktor Link-Signale gehört eigentlich in den Bereich der klassischen Offpage-SEO. Speziell für die lokale Suche können Sie dennoch versuchen, Ihre Anchor-Texte mit einem Fokus auf Service und Lage hin zu optimieren: dazu ist Outreach bei lokal relevanten Webquellen notwendig. Achten Sie darauf, dass Ihr Linkprofil natürlich wirkt und nicht immer die gleichen Keywords verwendet werden. Außerdem sollten Ihre Anchor-Texte thematisch relevant sein, sowohl für den Content der verlinkenden Seite als auch für Ihr lokales Business.

Ist für Local SEO eine spezielle Agentur notwendig?

Nicht nur Content, auch Service ist King! Lokal relevante Inbound-Links kommen bei guter Serviceleistung (und anderen Produkten) auch von alleine. Falls Sie zusätzlich Ihre Hausaufgaben bei der Onpage-Suchmaschinenoptimierung gemacht haben, sollten Sie mit lokal angepassten Keywords und strukturierten Daten gut fahren. Vergessen Sie jedoch nicht, Ihre Präsenz auch in Web-Verzeichnissen und besonders bei Google MyBusiness zu analysieren und anzugleichen. Damit haben Sie schon die halbe Miete!

Soll Ihr Unternehmen jedoch ganz vorne in den lokalen Google-Suchergebnissen erscheinen, kommen Sie unter Umständen nicht um die Beauftragung einer Agentur herum. Die Profis untersuchen Ihre lokale Web-Präsenz und die ihrer regionalen Mitbewerber zunächst auf Herz und Nieren. Erst dann lassen sie sämtliche Local SEO-Faktoren in die Optimierung einfließen – nach aktuellen Ranking-Kriterien und maßgeschneidert für Ihr lokales Business. So steht einer prominenten Position in den regionalen Suchergebnissen nichts mehr im Weg!

1 Kommentar

Kommentieren